Info / FAQ

03.10.2016 14:11 |

Was ist eine Rhizomsperre?

Eine Rhizomsperre ist vielleicht besser bekannt als Wurzelsperre. Sie verhindert das ungewollte Ausbreiten der Wurzeln von ausläuferbildenden Bambus. Lesen Sie zum Thema Rhizomsperre hier mehr.

Brauche ich immer eine Rhizomsperre?

Nein, eine Rhizomsperre brauchen Sie nur für Bambus die Wurzelausläufer bilden. Wenn ein Bambus Wurzelauslaüfer bildet vermerken wir dies gut sichtbar in der Bambusbeschreibung.

Wie läuft der Versand der Pflanzen ab?

Lesen Sie hier nach, wie der Versand von Bambus bei Bambus-graeserwelten.de abläuft.

Wie unser Bambus Versand arbeitet?

Lesen Sie hier nach, wie der Versand von Bambus bei Bambus-graeserwelten.de abläuft.

Wie Pflanze ich Bambus richtig?

Eine Anleitung zur Pflanzung und Pflege finden Sie hier

Wie schütze ich Bambus im Winter am besten?

Auch wenn Bambus sehr winterhart ist benötigt er unter gewissen Umständen einen Winterschutz. Dies ist vor allem der Fall wenn der Bambus in einen Topf gepflanzt wurde. Informationen zum Winterschutz von Bambus finden Sie hier

Wann und wie oft muss ich gießen?

Grundsätzlich gilt sowohl für Bambus als auch für Gräser, dass der Boden nicht austrocknen darf. Vor der Pflanzung ist es sehr wichtig den Wurzelballen gut nass zu machen und anschließend die Pflanzstelle ebenfalls kräftig zu gießen. In 99% der Fälle, in denen gesunde, grüne Pflanzen geliefert werden und diese ein paar Tage nach der Pflanzung welk werden ist Wassermangel das Problem!! In den ersten 8 – 10 Wochen nach der Pflanzung und bei starker Hitze, sowie längeren Trockenperioden sollten Sie regelmäßig gießen. Die Pflanze hat mehr von 2 – 3 üppigen Wasserladungen pro Woche als von täglichen kleinen Gießvorgängen.

Aller spätestens wenn Sie ein Rollen der Blätter oder Blattspitzen beobachten können leidet die Pflanze an akutem Wassermangel und muss sofort ausgiebig gegossen werden. Das Rollen der Blätter dient als Verdunstungsschutz.

Wie dünge ich richtig?

Es gibt Unmengen von Spezial-Düngern im Fachhandel zu kaufen. Meist sind dies chemische Dünger mit Unmengen an Inhaltsstoffe, die keine Pflanze in dieser Form braucht!! Wir haben einen einzigen Dünger im Sortiment!!

Toolisan

Auf diesen Dünger beziehen sich unsere Empfehlungen.
Die erste Düngung im Jahr können Sie bereits Ende Februar/Anfang März verabreichen und danach im Abstand von jeweils ca. 8 Wochen weitere Gaben. Die letzte Gabe sollte im September erfolgen.

Als Faustregel gilt, bei Pflanzen im Boden:
30 – 100g/m²
im Topf:
3 – 5 g/L Gefäßvolumen

Sie können mit Toolisan Bambus und Gräser genauso gut düngen wie die Orchideen auf der Fensterbank oder die Tomaten im Gewächshaus.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.